googled91ed69a5232e9ea.html
15-Aug-18


FLIEGENDE LEGENDEN www.aircraft-historyweb.de

Hawker  Sea Fury

Fotos: Rainer Lüdemann

Hawker Sea Fury FB 11


Ursprünglich als kleinere, leichtere Version der Hawker Tempest entwickelt, um die Anforderungen der Spezifikation F.6 / 42 zu erfüllen, wurde die Hawker Fury zu einer gemeinsamen Anforderungen des Luftfahrtministeriums und der Admiralität gemäß den Spezifikationen F.2 / 43 und N.7 / 43 entwickelt.


Hawker war verantwortlich für die Entwicklung der landgestützten Version und BoultonPaul für die Umrüstung zum Marineflugzeug. Im Dezember 1943 wurden sechs Prototypen bestellt: einer mit einem Bristol Centaurus XII, zwei mit dem Centaurus XXII und zwei mit dem Rolls-Royce Griffon; der sechste sollte eine Testflugzeugzelle werden.


Der erste Prototyp war mit einem Bristol Centaurus XII ausgerüstete und flog am 1. September 1944 zum ersten Mal, gefolgt vom zweiten Prototyp, mit einem Griffon 85-Motor ausgerüstet, der am 27. November erstmals flog. Letzterer wurde später mit einem Sabre VII, einem 24-Zylinder-Motor von Napier, ausgerüstet. Obwohl im April 1944 Produktionsaufträge für 200 Flugzeuge für die Royal Air Force und die gleiche Zahl für das Fleet Air Arm vergeben wurden, einschliesslich der 100 Stück von Boulton Paul, ist der RAF-Auftrag bei Kriegsende wieder storniert worden.


Lesen Sie mehr zu Hawker Sea Fury >>>



Copyright © Rainer Lüdemann 2004 . Fotos alle Rechte vorbehalten.

Stand: 15 August 2018



Top


Historische Fotos: US Air Force via David Johnson